Übersicht Exkursionstipps


Die folgende Tabelle gibt in einer kurzen Übersicht wieder, wann und wie welche Fledermausarten zu beobachten sind.
Für weitere Informationen zu den unten aufgeführten Arten, besuchen Sie bitte unsere Artportraits.

Art Grosser
Abendseger
Zwerg-
fledermaus
Wasser-
fledermaus
Rauhaut-
fledermaus
Ausflugszeit *Sonnenuntergang *Sonnenuntergang Ende Dämmerung,
20-60 min. nach Sonnenuntergang
15-30 min. nach Sonnenuntergang
optimale Beo-
bachtungssaison
Mitte August bis
Anfang Oktober
März bis August März bis Oktober Mitte August bis
Anfang Oktober
Ultraschallruf
(max. Schalldruck)
21 kHz, stimmhaft,
sehr laut
45 oder 55 kHz,
stimmhaft
40 kHz, stimmlos,
knatternd, ziemlich leise
38 kHz, stimmhaft
Jagdgebiet im freien Luftraum
über Gewässern,
an Waldrändern und
über beleuchteten
Parkplätzen
grüne Wohnquartiere,
bei Strassenlampen,
in Parkanlagen,
an Waldrändern,
an Gewässerufern
über wenig fliessenden
oder stehenden
Gewässern mit
genügend grosser
offener, ruhiger Wasseroberfläche
ähnlich
Zwergfledermaus
Jagdflug schnell und
grossräumig
unruhig,
mit vielen Wendungen
ruhiger Flug Patrouillenflug
Jagdhöhe 10-70 m (z.T. mehr als
100 m) über Boden
5-10 m über Boden wenige cm über der Wasseroberfläche 4-8 m über Boden
Quelle: Fledermäuse im Kanton Zürich beobachten – Anleitung zum Beobachten von Fledermäusen (Silvia Haugg, 2000).
* Eine weitere Tabelle (pdf) hilft Ihnen bei der Bestimmung der Sonnenauf- bzw. -untergangszeiten, eine Grafik bei der Bestimmung der Hauptfrequenzen der einheimischen Fledermausarten. Wir geben Tipps zum Beobachten ausgewählter Fledermausarten.