Fledermausschutz in den Kantonen

Newsticker Fledermausschutz Schweiz

RSS-Feed

International Bat Night 2012

 

International Bat Night 2012
Anlässlich der 16. International Bat Night finden in der Schweiz am letzten Augustwochenende insgesamt 27 Veranstaltungen statt. Wir zeigen Ihnen, was wann abläuft. Lassen Sie sich von den heimlichen Flatteren begeistern und nehmen Sie an einer der 27 Veranstaltungen teil.
mehr...

Maturaarbeit Marlies Collenberg 2012

 

Bündner Maturandin an der SSF ausgebildet
Die Maturandin Marlis Collenberg inventarisiert in ihrer Maturaarbeit die Fledermausfauna von Stuls und Latsch (GR). Mit einem Batlogger hat sie u.a. Ultraschallrufe von Fledermäusen zur Artbestimmung aufgenommen. Für die anspruchsvolle Auswertung mit dem Softwarepaket BatScope wurde sie kompetent und motivierend von Sophia Pantasis, Biologin und Praktikantin SSF, in die für uns unhörbare Welt der Fledermäuse eingeführt.

App Swiss Bats für Android  
Die Swiss Bats Fledermaus-Apps für iPhone und Android sind da!
Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Fledermäuse. Die Stiftung Fledermausschutz vermittelt Ihnen mit der neuen App für Handys und Tablets alles Wissenswerte über die heimlichen Königinnen der Nacht. Die Swiss Bats Fledermaus-App ist für nur Fr. 1.-- erhältlich. Folgen Sie diesen Links:
iPhone: itunes.apple.com/swiss-bats.
Android: play.google.com/SwissBats.
mehr...
Fledermauskästen für Schulhäuser in Winterthur  
Um jedes Schulhaus eine Fledermaus
Die Stadt Winterthur bringt an zehn Schulhäusern je drei Fledermauskästen und eine Infotafel an. Grund für die Aktion ist einerseits die akute Wohnungsmangel bei Fledermäusen. Andererseits werden die SchülerInnen zu Naturbeobachtungen angeregt und für unsere Natur sensibisiert. Die schwindelfreien Stadträte Dr. Matthias Gfeller und Stefan Fritschi schrauben auf der Hebebühne den ersten Fledermauskasten in luftiger Höhe an die Fassade des Schulhaus Wiesenstrasse.
mehr...

Fledermauspark in Luzern, 28.06.12  
Ein Park für Fledermäuse in Luzern
Schon seit Ende der Neunziger Jahren verbringen in verschiedenen Baumhöhlen des Alten Friedhofs Grosse Abendsegler das Winterhalbjahr und der Park mit den schönen alten Bäumen wird von Rauhautfledermäusen, Zwergfledermäusen & Mückenfledermäuse rege zur Insektenjagd genutzt. Die alten Kästen wurden kontrolliert und um das "Wohnungsangebot" noch weiter zu verbessern, montierten die wagemutigen Baumpfleger der Stadtgärnterei in luftiger Höhe weitere Fledermauskästen. Der Alte Friedhof in Luzern wird somit zum Luzerner Fledermaus-Hotspot.  
Videoübertragung Hallwil AG, 22.06.12  
Begeisternde Infrarot-Life-Videoübertragung Hallwil AG
100 sind ausgeflogen und 200 haben gebannt zugeschaut – zurückgeblieben sind die Jungen, deren Treiben auf Grossleinwand verfolgt werden konnte. Die Liveübertragung mit Infrarotkameras aus der Wochenstubenkolonie Grosser Mausohren im Schulhaus Hallwil von Freitag, 22. Juni, war ein Riesenspektakel. Andres Beck (Fledermausschutz Kanton Aargau) und Marcel Fierz (Stiftung Fledermausschutz) erläuterten diese spannenden Einblicke in das Schattenreich der Fledermäuse live. Der Gemeinde Hallwil und den Mitorganisatoren von „pro natura aargau“ gebührt ein herzliches Dankeschön.
Schüler spenden für Fledermausschutz  
Grossartiger Erlös aus Projektwoche für Fledermausschutz
Regula Pezzotta hat die Kinder in der Projektwoche Umwelt in der Schuleinheit Steinlig, Bassersdorf ZH, an ihren Ateliermorgen in den Bann der Fledermäuse locken können und helle Begeisterung ausgelöst. Es sind grossartige Werke entstanden. Ihren tollen Erlös aus den Fledermaus-Kunstobjekten von über 1'300 Franken spenden die Kinder und die Schule an den Fledermausschutz - Super! Ein ganz grosses Dankeschön! Die Stiftung Fledermausschutz kann damit wieder neue Unterlagen für Kindergarten und Schule produzieren!
Jubiläum Pro Pfäffikersee 2012  
„Pro Pfäffikersee“ feiert sein 50jähriges Bestehen
Am 3. Juni feierte „Pro Pfäffikersee“ sein 50jährige Bestehen. Das Wetter war nicht wirklich ideal und so waren alle froh, dass es wenigstens nicht den ganzen Tag über regnete. Über den Mittag zeigte sich sogar noch kurz die Sonne. Auf dem Römerkastell warb Susi Huber mit  dem Natur- und Vogelschutzverein Pfäffikon für die Fledermäuse, tatkräftig und wortgewaltig unterstützt von LFS Heinz Schmocker und LFS Ingrid Schroffenegger.

App Swiss Bats für Android  
Die Swiss Bats Fledermaus-App für Android ist da!
Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Fledermäuse. Die Stiftung Fledermausschutz vermittelt Ihnen mit der neuen App für Android-Handys alles Wissenswerte über die heimlichen Königinnen der Nacht und stellt Ihnen die schweizerische Fledermausfauna vor. Die Swiss Bats Fledermaus-App für Android ist in Google Play, dem App-Store von Android, für nur Fr. 1.-- erhältlich. Folgen Sie diesem Link: play.google.com/SwissBats.

mehr...
Biodiversitätstag Oberaargau 2012  
Biodiversitätstag Oberaargau 2012
Der Biodiversitätstag Oberaargau vom 06. Mai 2012 lockte rund 1'000 Personen in das Kantonsdreieck der Gemeinden Pfaffnau, Roggwil und Murgenthal. Der Fledermausschutz der Kantone LU, AG und Bern errichtete für den Anlass einen tollen Informationsstand. Die hoch interessierten BesucherInnen erzählten von ihren eigenen Fledermauserlebnissen und lauschten den spannenden Ausführungen der Fledermausfachleute. Alt und Jung wurden die bedrohten Flatterer näher gebracht und für die faszinierenden Tiere begeistert.
mehr...
Bild Batscanner  
BATSCANNER - Fledermausrufe einfach hörbar machen
Einfacher war das Aufspüren von Fledermäusen noch nie.
Einschalten und Ohren aufsperren - das ist alles. Die Ultraschalllaute werden automatisch in den hörbaren Bereich transformiert. Es muss nichts eingestellt werden.
In der Schweiz entwickelt und gefertigt (Elekon AG).
Ab sofort erhältlich in unserem Shop...

mehr...
 
Einführungskurs für Mitwirkende im Freiwilligenteam
Die Stiftung Fledermausschutz sucht ehrenamtliche Mitarbeitende jeden Alters, die Lust haben, bei der Fledermauspflege in der Fledermausschutz-Notstation mitzuwirken oder das Publikum in der Fledermaus-Ausstellung im Zoo Zürich für Fledermäuse zu begeistern. Du wirst mit einem kostenlosen Kurs inkl. Diplom-Abschlussprüfung in die faszinierende Welt der Fledermäuse eingeführt. Melde dich an unter folgender Adresse: fledermaus@zoo.ch.

mehr...

Artikel in der Coop-Zeitung, Woche 7, 2012

 

Die SSF in der Coop-Zeitung!
Unter "ökoloigsch & fair" präsentiert die Coop-Zeitung in ihrer Ausgabe der Woche 7, 2012 den Artikel "Fledermäuse: Akrobaten der Nacht". Die Stiftung Fledermausschutz lieferte in einem Interview Grundlagen für den Beitrag in der grössten Schweizer Wochenzeitung mit rund drei Millionen Lesern. Schauen Sie sich die Online-Version an oder laden Sie hier das pdf (2.19 MB) herunter.

mehr...

Artikel von Hans Gysin im Wildinfo vom Februar 2012

 

Batlogger: Hör mal, wer da flattert...
Im neusten Wildinfo vom Februar 2012 von Wildtier Schweiz stellt Hans Gysin den Batlogger vor. Es handelt sich um einen Hightech-Fledermaus-Detektor, der die Ultraschallrufe von Fledermäusen in hoher Auflösung aufzeichnet. Die Aufnahmestandorte werden via GPS erfasst und können auf einer Karte abgebildet werden. Mittels einer auf den Batlogger abgestimmten Software können die Rufe am Computer Arten oder Artgruppen zugeordnet werden.

mehr...

Das Braune Langohr - Tier des Jahres 2012

 

Tier des Jahres 2012
Pro Natura hat das Braune Langohr zum Tier des Jahres 2012 erkoren. Das Braune Langohr ist wie die meisten Fledermausarten auf vielfältige Lebensräume angewiesen. Die Stiftung Fledermausschutz hat im Dezember 2011 Pro-Natura-Fachleute im Bereich Fledermausschutz und Biologie der Langohren ausgebildet. Wir freuen uns über den Support und auf die Zusammenarbeit.

mehr...

Braunes Langohr - Es guets Neuis 2012

 

Weihnachtsessen für die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen der SSF
Als Dank für die zahlreichen Einsätze fand am 5. Januar 2012 das jährliche Weihnachtsessen in der Stiftung Fledermausschutz für die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen statt und damit wurde ein erfolgreiches und spannendes Jahr abgeschlossen. Einige Wochen vor dem Essen mussten die Freiwilligen ihr Lieblingstier bekannt geben, welches sie dann in Form eines gebackenen Lebkuchens mit einem Beschrieb zu dessen Traumdeutung und Mythologie erhielten.
mehr...

Braunes Langohr - Es guets Neuis 2012

 

Neu: Fledermäuse erleben – unsere Schweizer "Hotspots"
Seit Beginn des Jahres 2012 können auf der Homepage der Stiftung Fledermausschutz die Schweizer Fledermaus-Hotspots, die uns gemeldet wurden, auf einer Karte besichtigt werden. Zu jedem Hotspot wird in einem kleinen Beschrieb erklärt, welche Fledermausarten wo beobachtet werden können. Wir wollen mit dieser Karte weitere Fledermaus-Begeisterte animieren uns ihre beliebten Hotspots mit Foto und Beschrieb weiter zu leiten um eine zusammenfassende und spannende Übersicht, die für alle Interessierten einsehbar ist, zu gestalten.

Braunes Langohr - Es guets Neuis 2012

 

Es Guets Neuis!
Zusammen mit diesem Langohr schauen wir ebenso interessiert wie zuversichtlich ins 2012.

Wir wünschen einen guten Start ins neue Jahr!

NationaleTagung2011

 

Der Samichlaus in der Fledermaus-Ausstellung
Am Samstag den 10.12.11 wurden die Kinder in der Fledermaus-Ausstellung mit dem Besuch des Samichlaus und dem Schmutzli überrascht. Mit strahlenden Gesichtern sagten viele mutige Kinder ihre Samichlaussprüchli auf und erhielten vom Schmutzli persönlich ein Samichlaussäckli. Wer kein Sprüchli aufsagen wollte konnte beim Samichlaus-Wurfspiel seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen und ebenfalls ein Säckli ergattern.


NationaleTagung2011

 

Nationale Fledermaustagung vom 26.11.2011 in Bern
Die Schweizerische Koordinationsstelle für Fledermausschutz mit ihren Zweigstellen CCO und KOF luden zur Nationalen Tagung im Naturhistorischen Museum in Bern. Über 100 Personen aus Fledermausschutz und Forschung trafen sich zum gegenseitigen Wissensaustausch. 19 ReferentInnen boten ein abwechslungsreiches Programm zu Themen wie Windenergie und Fledermäuse, Bioakustik, Inventare, Faunistik, Bestimmung mittels nuklärer DNA oder Schutzkonzepten.
mehr...

 

Das Mausohrquartier im Turm von Grossdietwil LU wird herausgeputzt
Auch die Mausohren im Turm von Grossdietwil LU sind in ihrem Winterquartier. Zeit, das Quartier zu reinigen. Zusammen mit zwei tüchtigen Helfern hat Pius Kunz, der Quartierbetreuer die Chegeli zusammengewischt und drei Abfallsäcke mit Fledermauskot gefüllt. Das tönt einfacher als es ist, befindet sich das Wochenstubenquartier doch zuoberst im Turm. Unerschrockenheit und Geschicklichkeit sind gefragt, wenn die gefüllten Säcke die steile Leiter hinunter getragen werden müssen. Aber Pius's  Frau Eva freut sich jedes Jahr auf den tollen Biodünger.

 

Solothurn gibt sich flatterhaft...
An der Eröffnung der Fledermausausstellung im Naturmuseum Solothurn haben alle abgehoben – ein toller Anlass! Direktor Thomas Briner suchte bei der Begrüssungsrede nach den Gründen für den äusserst erfreulichen Publikumszulauf: Wegen Batman? Wegen der Hoffnung auf einen Schluck Bacardi? Oder wegen dem vom Museumsteam herrlich angerichteten und mit liebevollen Fledermausdekorationen präsentierten Apéro-Buffet? Die Stimmung war jedenfalls grossartig, es wurde gefachsimpelt, gestaunt und viel gelacht.
mehr...

Familie Keiser

 

Unglaublich, unser Bauernhof, hier wohnen wir!
Die Familien Keiser konnte es kaum glauben. In der Fledermausausstellung an der Zugermesse gibt es eben nicht nur Fledermäuse zu entdecken – hier sind auf grossen Wandbildern Lebensräume aus dem Kanton Zug abgebildet. Die Familie Keiser stand darum ahnungslos plötzlich vor dem eigenen Bauernhof Oberblachen! Die Ausstellung „Fledermäuse – Zuger Nachtleben der anderen Art“ ist noch bis Sonntag 30. Oktober in der Halle 8B der Zugermesse geöffnet. Ein Besuch lohnt sich, auch wenn man keinen eigenen Bauernhof hat…

EBInova

 

Gewerbeausstellung EBInova - ein voller Erfolg
Die Gewerbeausstellung vom 16. bis 18. 9. 2011 in Ebikon war für den Lokalen Fledermausschutz ein voller Erfolg. Die kleine Standfläche wurde von vielen interessierten Besucherinnen und Besuchern regelrecht umringt. Die Kinder konnten sich ganz dem Fledermausbasteln widmen.  Mit Erstaunen wurden Fledermaus-Rufe gehört und das Skelett angeschaut. Natürlich waren auch die gezeigten Tiere ein grosser Publikumsmagnet und die kleinen Flatterer machten mächtig Sympathie-Werbung in eigener Sache. Auch die Regierungsrätin, Frau Yvonne Schärli, liess sich für die Fledermäuse begeistern.
mehr...

Workshop von Elsiabeth Urech

 

Zuger Nachtleben der anderen Art
Wir alle kennen sie und dennoch bekommen wir sie nur selten zu Gesicht - die nachtaktiven Fledermäuse. Eine Sonderschau an der Zuger Messe bietet nun Gelegenheit, diese eindrückliche Spezies für einmal hautnah zu erleben. Schauen Sie vorbei – wir freuen uns darauf, Sie durch die Ausstellung führen zu dürfen. Zugermesse 22.- 30. Oktober 2011 www.zugermesse.ch
mehr...

Workshop von Elsiabeth Urech

 

Brandneu im Zoo Zürich! Naturschutztafeln zum Thema „Fledermäuse“
Seit dem 5. Oktober 2011 stehen drei neue Naturschutztafeln auf dem Steg der Wasservogelanlage (Selenga- Feuchtgebiet) des Zoos Zürich, welche das Leben der Fledermäuse thematisieren. Wo und wie leben Fledermäuse, welche Arten gibt es und was sind die aktuellsten Informationen zu den Fledermäusen. All dies erfahren die Zoobesucher beim Betrachten und Lesen dieser Tafeln. Doch nicht nur das, zusätzlich erhalten sie die wunderbare Gelegenheit, durch ein Fernrohr einen Blick auf einen am Baum hängenden Fledermauskasten zu erhaschen und allfällige Bewohner zu erblicken.

Workshop von Elsiabeth Urech

 

Workshopwoche mit Exkursion und Spendenverkauf
Elisabeth Urech, Lokale Fledermausschützerin aus Fällanden ZH hat im Einsatz für die bedrohten Flatterer zusammen mit Lehrer Philip Urner in der Primarschule Maur einen Workshop und zwei Exkursionen durchgeführt. Die Schüler schufen Arbeiten, die mit grossem Erfolg von den Kindern verkauft wurden. Der Erlös mit Zustupf aus dem Schulfond von CHF 304.30 wurde der Stiftung Fledermausschutz geschenkt.
Wir gratulieren zu den tollen Werken und danken herzlich für die Spende!
mehr...

Weiterbildung Fledermausexperten Milchlöchli SO 21.08.11
 

Umweltpreis der Gemeinde Meggen LU für Fledermausschutz
Für ihren Einsatz zum Schutz der Megger Fledermäuse wurden Ani Ammann und Franziska Bratoljic, LFS der Gemeinde Meggen LU am Freitag, 26.08.11 mit dem Umweltpreis der Gemeinde gewürdigt. Er ist mit CHF 500 dotiert. Ganz herzliche Gratulation den beiden unermüdlichen Fledermausschützerinnen!

mehr...

Weiterbildung Fledermausexperten Milchlöchli SO 21.08.11

 

Weiterbildung für Fledermausexperten
Auch ausgewiesene Fachleute bilden sich: Bereits zum dritten Mal lud Elias Bader, Kantonaler Fledermausschutz-Beauftragter (KFB) SO, im Rahmen eines Fledermausinventars Fledermausexperten aus der ganzen Schweiz ein. Beim "Milchlöchli" nahe Hochwald konnten die Experten äusserst seltene Fledermausarten live beobachten, darunter Wimpern-, Bechstein-, Fransen- und Wasserfledermäuse oder Grosse Mausohren. "Ich konnte zum ersten Mal in meinem Leben eine Wimpernfledermaus bestimmen. Was für ein ausserordentliches und seltenes Erlebnis." berichtet Ruth Ehrenbold, KFB LU, mit über 20 Jahren Facherfahrung.

Renovation Mausohrwochenstube Buttisholz LU erfolgreich im Juli 2011 abgeschlossen

 

Erfolgreiche Renovation des Mausohrquartiers in Buttisholz LU
Rund 600 Weibchen des Grossen Mausohrs ziehen im Sommerhalbjahr im Dachstock der malerischen Kapelle St. Ottilien in Buttisholz jedes Jahr ihre Jungen auf. Dieses Jahr musste die Kappelle saniert werden. Die Kantonale Fledermausschutz-Beauftragte Ruth Ehrenbold und die beiden Quartierbetreuenden Bruno und Madeleine Studer begleiteten die Renovation fachkundig, um eine der grössten Mausohr-Wochenstuben der Schweiz zu erhalten.
mehr...

Zürcher Ferienspass 2011

 

Zürcher Ferienspass 2011 - 80 begeisterte Kinder
Am 11., 17. und 19.08.11 fanden die Ferienspassexkursionen der Stadt Zürich statt. Rund 80 Kinder und fast ebenso viele erwachsene Begleitpersonen konnten durch die Stiftung Fledermausschutz für die heimlichen Kobolde der Nacht begeistert werden. Höhepunkt und Abschluss bildete an zwei Abenden die Fütterung eines Grossen Mausohrs, das erschöpft gefunden wurde und in Fledermausschutz-Notpflegestation am Zoo Zürich aufgepäppelt wird.

 

Der Bestseller – jetzt neu überarbeitet „Unterrichtshilfe Fledermäuse“
Es gibt heute erfolgreiche Fledermausschützende, auf die der Funke bereits im Schulkindesalter übersprang! Seit mehr als 15 Jahren wurden tausende von Schulkindern mit der Unterrichtshilfe „Fledermäuse brauchen unsere Sympathie“ in die Welt der Fledermäuse eingeführt. Diese äusserst beliebte Grundlage für Lehrpersonen wurde nun überarbeitet und neu aufgelegt. Auf 62 Seiten und mit mehr als 20 Arbeitsblättern lässt sich das Thema „Fledermäuse“ ganz besonders für die Mittelstufe umfassend vorbereiten und spannend vorstellen. Jetzt in unserem Shop erhältlich!

IR Kreuzlingen

 

Infrarot-Life-Videoübertragung Kreuzlingen TG
Es ist die grösste Fledermauskolonie im Kanton Thurgau – und für einmal gab es einen Blick hinter die Kulissen. Am Samstag, 25.6.2011 präsentierte die Thurgauische Koordinationsstelle für Fledermausschutz zusammen mit der Stiftung Fledermausschutz das heimliche Treiben der über 600 Wasserfledermäuse im Dachstock des Klosterhofgebäudes in Kreuzlingen auf Grossleinwand. Eingeladen hatte die städtische Umweltschutzstelle. Die rund 50 Schaulustige verfolgten das Spektakel und die Ausführungen der Fledermausfachleute mit grossem Interesse.

IR Mühlau

 

Infrarot-Life-Videoübertragung Mühlau AG
Hoch oben im Turmhelm der Freiämter Kirche Mühlau AG machten sich am Freitag, 24. Juni 2011 mehr als 400 Mausohrweibchen für den Ausflug bereit. Das heimliche Treiben aus dem Dachgestühl wurde für gut 200 Interessierte auf freiem Feld neben der Kirche auf Grossleinwand übertragen. Eingeladen hatten die Stiftung Reusstal, die Stiftung Fledermausschutz und der Kantonale Fledermausschutz-Beauftragte Andres Beck. Ein toller Anlass, der allen in bester Erinnerung bleibt.

IR Zwingen

 

Infrarot-Life-Videoübertragung Zwingen BL
Nach heftigen Regengüssen blieb es am Samstag, 18. Juni (fast) trocken und rund 200 Mausohrweibchen flogen zur Jagd aus. Zuvor gab es sensationelle Live-Bilder aus der Wochenstube auf der Grossleinwand: Weibchen beim Säugen der Jungen, dann herumkrabbelnde Jungtiere und Mütter, die sich ausgiebig putzten und zum Abflug bereit machten.

mehr...

Aktionstag Jungtiere

 

Über 360 BesucherInnen am Aktionstag „Winzlinge bringen Winzlinge zur Welt“
Fledermausbabies waren die „Shooting Stars“ des Aktionstages vom 19. Juni 2011 in der Fledermaus-Ausstellung. Über 360 Fledermausbegeisterte BesucherInnen konnten beobachten, wie die nur 2-3cm grossen Winzlinge mit Spezialmilch von ausgebildeten Mitarbeitenden der Stiftung Fledermausschutz gefüttert wurden.

mehr...

Mausohrmutter mit Jungtier

 

Jungtieralarm – überall werden Jungtiere aufgefunden
Im Moment laufen die Telefonleitungen der Stiftung Fledermausschutz sowie des Fledermausschutz-Nottelefons heiss. Innerhalb eines Tages werden bis zu 22 Anrufe entgegen genommen. Bei den meisten handelt es sich um aufgefundene Fledermaus-Jungtiere.

mehr...

Mausohrmutter mit Jungtier

 

Jahrhundertfrühling 2011 beschert frühen Nachwuchs
Der unvergleichlich warme Frühling 2011 hinterlässt auch bei Fledermäusen Spuren: Viele haben ihre Jungtiere bereits zur Welt gebracht. Andres Beck, Kantonaler Fledermausschutz-Beauftragter Aargau, berichtet, dass Ende Mai in der zweitgrössten Schweizer Mausohrkolonie in Veltheim bereits rund 100 Jungtiere beobachtet werden konnten. Normalerweise bringen Fledermäuse ihre Jungtiere erst ab Mitte Juni zur Welt.

mehr
...

Animalia

 

Umweltpreis der Albert Koechlin Stiftung an Fledermausschutz Innerschweiz
Die Albert Koechlin Stiftung AKS hat zum sechsten Mal einen Umweltpreis verliehen. Dieser geht je zur Hälfte an den Fledermausschutz in den Innerschweizer Kantonen (LU, NW, OW, SZ, UR) und an den Verein Erlebnisschule Luzern. Am Dienstag, 24.05. fand in Giswil OW die feierliche Preisübergabe von insgesamt CHF 80‘000 statt. Die Stiftung Fledermausschutz dankt der AKS und gratuliert den PreisträgerInnen ganz herzlich.
mehr...

Animalia

 

5‘000 SSF-Besucher an der Animalia 2011 in St. Gallen
Die Stiftung Fledermausschutz und der Verein Fledermausschutz SG, AI, AR & FL präsentierten am Wochenende des 14./15. Mai an der Animalia zahlreiche Highlights zum Thema Fledermäuse und Fledermausschutz. Unter dem Motto „Fledermäuse – staunen, begreifen, schützen“ wurden verschiedene Fledermausarten mittels spannenden Kurzvorträgen, informativen Bildtafeln, einer Ultrasound-Disco und unvergesslichen Live-Fütterungen dem interessierten Publikum nahe gebracht. Rund 5‘000 BesucherInnen begeisterten sich an den beiden Tagen für unsere heimlichen Königinnen der Nacht.

Walpurgisnacht

 

Aktionstag Walpurgisnacht - Hex hex!
An der Walpurgisnacht am 30. April 2011 wurde in der Fledermaus-Ausstellung der Tag zur Nacht. In schummriger Atmosphäre wurden über 300 Besucher von Hexen empfangen und zum Basteltisch oder Schminksalon geführt, wo die Kinder in Fledermäuse verwandelt wurden. Verschiedene Mythen wie zum Beispiel „Fledermäuse als Heilmittel“ forderten die Besucher heraus, ihr Wissen zum Aberglauben unter Beweis zu stellen. Danach konnten sie sich an der Hexenbar mit einem Zaubertrank erfrischen oder vom Hexenkuchen verzaubern lassen.

Int.Jahr des Waldes 2011

 

Wald für Fledermäuse
Die UNO hat 2011 zum Internationalen Jahr des Waldes erklärt. Der Wald bietet uns Schutz, Holz, Arbeit und Erholung. Wälder binden CO2 und mildern so die Klimaerwärmung. Für unsere Fledermausfauna ist Wald von existenzieller Bedeutung: Wald bietet ihnen Nahrung, Verstecke und Orientierungsstrukturen. Als generelle Fördermassnahme braucht es mindestens 5 Spechthöhlenbäume pro Hektar Wald.
mehr...

Vellorallye

 

Jahrestagung 2011 der Quartierbetreuenden von Mausohrwochenstuben
Im europäischen Freiwilligenjahr 2011 und dem Jahr der Fledermaus lud die Stiftung Fledermausschutz am Samstag, 26.03.2011 alle ein, die sich für den Schutz und die Förderung der Mausohrwochenstuben engagieren. 83 Personen trafen sich am Zoologischen Museum der Universität Zürich zum freundschaftlichen Gedankenaustausch unter Gleichgesinnten und bekamen aufschlussreiche Ein- und Ausblicke in die Fledermausforschung und die Zukunft des Mausohrschutzes.
mehr...

Vellorallye

 

"Fledermaus des Monats" – April: Langohrfledermaus
Langohren sehen aus wie fliegende Osterhasen und sind überhaupt ganz spezielle Fledermäuse. Ihr Körper misst kaum 4 cm doch die Ohren sind gerade nochmals so lang. Mit diesen hören sie zehnmal besser als Menschen. Mit den grossen Kulleraugen finden sie sich auch im Dämmerlicht zurecht und mit den extrem breiten Flügeln können sie an Ort in der Luft stehen bleiben. Langohren scannen die Umgebung zwar – ihre Spezialität ist es, die Beuteinsekten direkt anhand der Krabbelgeräusche zu finden.
mehr...

Freilassung

 

Erfolgreiche Freilassung von mehr als 60 Fledermäusen
Im Winter gelangen verletzte, erschöpfte oder verirrte Fledermäuse in die Fledermausschutz-Notstation, wo sie ihren Winterschlaf verbringen bis die kalte Winterzeit vorbei ist. Sobald es über eine längere Zeit genügend warm ist und genügend Nahrung vorhanden ist, werden alle Pfleglinge freigelassen. Dank dem unermüdlichen Einsatz vom Notpflegeteam und den ehrenamtlich Mitarbeitenden, konnten am 10. März die 60 Fledermäuse wieder freigelassen werden. Ein riesen Erfolg!
Dieses Jahr fand die Freilassung nicht öffentlich statt.

Vellorallye

 

Einführungskurs für Mitwirkende im Freiwilligenteam
Die Stiftung Fledermausschutz sucht ehrenamtlich Mitarbeitende jeden Alters, die Lust haben, bei der Fledermauspflege in der Fledermausschutz-Notstation mitzuwirken oder das Publikum in der Fledermaus-Ausstellung im Zoo Zürich für Fledermäuse zu begeistern. Du wirst mit einem kostenlosen Kurs inkl. Diplom-Abschlussprüfung in die faszinierende Welt der Fledermäuse eingeführt .

mehr...

Vellorallye

 

Velorallye! Aufbruchstimmung im Schein der Laternen am 19. März 2011
Weil die minimale erforderliche Teilnehmerzahl nicht erreicht werden konnte, musste die Velorallye vom Samstag 19. März 2011 abgesagt werden. Als Ersatz findet in der Fledermaus-Ausstellung von 11:00 bis 16:00 Uhr beim Zoolino im Zoo Zürich ein Fledermaus-Parcours statt.

mehr...

Medienmitteilung März

 

"Fledermaus des Monats" – März: Die Weissrandfledermaus
Aus dem Süden kommend, eroberte sie innert 20 Jahren im Flug die Alpennordseite. Sie profitierte dabei von der Klimaerwärmung und führte ihren Siegeszug mitten in den Stadtzentren. Mit einem Gewicht von zwei Würfelzuckern selbst ein Winzling verdrängte sie die vor Ort heimischen Zwergfledermäuse. Seither räumt jede einzelne Weissrandfledermaus im Rampenlicht der Strassenlampen kreisend pro Nacht gegen 3‘000 Insekten ab. Doch inzwischen steht sie selber unter Druck und leidet unter Wohnungsnot.
mehr...

Fledermaus-Anzeiger 89

 

Fledermaus-Anzeiger 91
Der neue Fledermaus-Anzeiger Februar 2011, Nr. 91 ist da. Aus dem Inhalt:
- Jahr der Fledermaus 2011
- Nach mehr als 100 Jahren wieder entdeckt: die Langfussfledermaus (Myotis capaccinii)
- Trafostationen haben Potential als Fledermausquartiere
mehr...

Medienmitteilung Februar

 

"Fledermaus des Monats" – Februar: Der Grosse Abendsegler
Trotz Internationalem Jahr des Waldes und Jahr der Fledermaus läuft die Holzernte im Wald intensiver denn je auf Hochtouren. Holzvollernter fressen im Akkord Schneisen durch den Winterwald. Anpacken, absägen, hochheben, entasten und aufeinander stapeln – das dauert kaum ein paar Minuten. Werden Bäume mit Spechthöhlen gefällt, haben die winterschlafenden Fledermäuse keine Überlebenschance. Sie können nicht rechtzeitig aufwachen und bei Minustemperaturen misslingt das Wegfliegen sowieso.
mehr...

Winterfütterung

 

Erfolgreicher Start der ersten öffentlichen Winterfütterung im 2011
Mit den besten Wünschen zum Neuen Jahr konnten am 8.Januar 2011 an der ersten öffentlichen Winterfütterung 2011 in der Stiftung Fledermausschutz über 150 interessierte BesucherInnen begrüsst werden.Mit grossem Einsatz werden Fledermaus-Pfleglinge jeden Sonntag vom Freiwilligenteam der Stiftung Fledermausschutz gefüttert. Das begeisterte Publikum konnte einigen dieser freiwilligen Helfern bei der Fütterung live über die Schulter schauen viel Wissenswertes über Fledermäuse erfahren.
 mehr...

Batscene

 

Batscene.ch– neue Homepage für Jugendliche anlässlich des "Year of the bat"
Du bist fasziniert von den heimlichen Nachtschwärmern und möchtest mehr Gleichgesinnte treffen? Dann bist du bei www.batscene.ch genau richtig! Nimm am Wettbewerb bei der Suche nach dem geheimnisvollen Relief teil und gewinne zwei Tickets und ein Treffen mit der Band REDWOOD. Tausch dich im Blog mit anderen Fledermaus-Fans aus oder durchstöbere die Fotogallerie und die Funpage. Viel Spass beim Erkunden der neuen Site!                                                                                                                                                

Tierweltpreis 2010

 

"Fledermaus des Monats" – Januar: Die Rauhautfledermaus
Wenn in eisiger Winternacht die Alarmanlage im Wohnzimmer aufheult und einem ein Schatten um den Kopf flattert, so sind das keine Einbrecher, sondern man hat sich die skurrilen Überraschungsgäste selber in die Wohnung geholt. Rauhautfledermäuse werden meist mit dem Cheminéeholz in die Wohnung getragen oder sind beim Durchlüften des Schlafzimmers aus dem Rollladenkasten heimlich hineingeschlüpft. Zu Tausenden entfliegen diese kleinen Säugetiere alljährlich dem kalten Winterwetter im Nordosten Europas.
mehr...

Tierweltpreis 2010

 

Fledermausschutz erhält Tierweltpreis 2010
Strahlende Gesichter an der Vergabe des Tierweltpreises 2010 am 4.12.2010 im Hotel Zofingen – Sieger ist der Fledermausschutz! Stellvertretend geehrt wurden Lorenz Göddemeyer für seine 25 Jahre als Quartierbetreuer der Mausohrkolonie Fläsch (GR) und Moritz Koller für die Bemühungen der Kirchgemeinde Giswil (OW) für den Schutz der Kleinen Hufeisennase. Sie durften beide je CHF 7‘500.- entgegennehmen.
mehr...
Bild: Sarah Kuhni / Tierwelt

Spielkarten neu im SSF-Shop

 

Neu im SSF-Shop: Spielkarten "Schwarzer Peter" oder Memory
Lernen Sie unsere einheimischen Fledermäuse kennen mit unseren tollen Spielkarten. Ob unterwegs oder zu Hause, die Spielkarten gewähren Spass und Unterhaltung, wo immer Sie sich gerade befinden. Erfahren Sie spielerisch, was Fledermäuse mit Holzbeigen, Mücken, Laufkäfern oder Kirchen zu tun haben. Und der "Schwarze Peter" ist in der Welt der Fledermäuse eine Katze. Wieso? Dies erfahren Sie im Spiel... Die Spielkarten mit den schönen Sujets können alternativ natürlich auch als Memory verwendet werden.
mehr...

Halloween in der Fledermaus-Ausstellung im Zoo Zürich

 

Halloween in der Fledermaus-Ausstellung im Zoo Zürich
Über 450 Besucher  haben sich am Halloween-Aktionstag am Samstag, 29.10.10 von den als Fledermäuse verkleideten freiwilligen Mitarbeitern bezaubern lassen. Die Begeisterung der Grossen und Kleinen beim Ausfüllen der Wettbewerbe, Verzehr der schmackhaften Kürbissuppe und Basteln von Fledermausgirlanden war dementsprechend gross. Ein Magnet für die Kleinsten war das Schminken der Kinder, dem Anlass gerecht mit schwarz gemalten Fledermäusen, ganz nach dem Motto „g'fürchig“. Mit Kürbis schnitzen stellten die Besucher ihre Kreativität unter Beweis.

Mopsfledermaus aus Hinteregg ZH

 

Stiftungsräte bergen seltene Fledermausart
DIE grosse Überraschung bei einem Routineeinsatz: Die Stiftungsräte Marianne und Benno Lüthi rückten gestern Abend (20.10.2010) für das Fledermausschutz-Nottelefon einmal mehr aus, um eine Fledermaus zu bergen. Seit der Gründung der Stiftung Fledermausschutz im Jahr 1988  leisteten sie viele hundert solche ehrenamtliche Einsätze. Diesmal war aber auch für sie die Überraschung gross. Bei Frau Weber in Hinteregg (ZH) trafen sie auf eine seltene Mopsfledermaus (Barbastella barbastellus), welche sich erschöpft an der Aussenseite der Haustüre in den Türspalt verkrochen hatte.                                       mehr...

Lange der Museen im Zoo Zürich

 

Lange Nacht der Museen
Halb Zürich war am Samstag, 04.09.2010 anlässlich der Langen Nacht der Museen auf den Beinen. Hoch über den Köpfen jagten Fledermäuse nach Insekten. Für einmal war das für uns lautlose Geflatter im Zoo Zürich von tosendem Sound begleitet, denn ab Nachteinbruch bis weit über Mitternacht hinaus waren bei der Anlage der Guanakos am Waldrand die Ultraschalldetektoren aufgestellt. 4'500 Besuchende lauschten den hörbar gemachten Ultraschall-Peilrufen und den Erläuterungen zu den am Bildschirm in Echtzeit dargestellten Sonagrammen von Zwerg-, Rauhaut- und Weissrandfledermäusen.

Usestuelete in Rheinfelden AG vom 03.09.10

 

"Usestuelete"
Am Freitag, 03.09.10 fand in Rheinfelden AG die traditionelle «Useschtuelete» mit dem diesjährigen Motto der Johann Strauss Operette «Die Fledermaus» statt. Neben musikalischen Highlights aus der Operette und verlockenden, kulinarischen Angeboten nahm auch die Stiftung Fledermausschutz am längsten Tisch der Schweiz Platz und präsentierte den rund 3'500 Teilnehmenden der "Usestuelete" spannende Informationen sowie Produkte aus dem Fledermaus-Shop SSF.

 

European Bat Night 2010
34 Veranstaltungen fanden dieses Jahr anlässlich der 14. Ausgabe der Europäischen Nacht der Fledermäuse in der Schweiz statt. Rund 2'000 Personen liessen sich von Fledermäusen faszinieren anlässlich von Standaktionen, Ausstellungen und Exkursionen...
mehr...

Zürcher Ferienspass 2010

 

Zürcher Ferienspass 2010: 100 begeisterte Kinder
Am 12., 17. und 19.08.10 fanden die Ferienspassexkursionen der Stadt Zürich statt. Rund 100 Kinder und fast 70 erwachsene Begleitpersonen konnten durch die Stiftung Fledermausschutz für die heimlichen Kobolde der Nacht begeistert werden. Höhepunkt und Abschluss bildete jeweils die Fütterung eines Grossen Abendseglers, der in der Fledermausschutz-Notpflegestation am Zoo Zürich aufgepäppelt wird.


Puzzle

 

Neu im SSF-Shop: Mini-Puzzle Braunes Langohr und Grosses Mausohr
Schärfen Sie Ihre Sinne für Fledermäuse: Unsere neuen Mini-Puzzles aus je 54 Teilen bieten den idealen Zeitvertreib. Eine spannende und knifflige Aufgabe für alle Fledermaus- und Puzzle-Fans. Mit etwas Geduld und Konzentration ist das Puzzle im Nu geschafft.
mehr...

Fledermaus-Anzeiger 89

 

Fledermaus-Anzeiger 90
Der neue Fledermaus-Anzeiger Juli 2010, Nr. 90 ist da. Aus dem Inhalt:
- Windenergie und Fledermausschutz: nationales Raster
- Monitoring Kleine Hufeisennase: ein grosser Erfolg
- White Nose Syndrome: ungebremste Ausbreitung in Nordamerika.
mehr...

Infrarotüberwachungsanlage in Fläsch GR

 

Ein gewaltiges Jubiläum in Fläsch GR
25 Jahre erfolgreiche Quartierbetreuung der Mausohrwochenstube: Am Montag, 28.06.2010 zeichnete die Binding Stiftung Schaan zusammen mit der Stiftung Fledermausschutz den Quartierbetreuer Lorenz Göddemeyer für seine ehrenamtliche Glanzleistung mit folgenden Worten aus: Die Binding Stiftung Schaan und die Stiftung Fledermausschutz erneuern die Infrarotüberwachungsanlage der Mausohr-Fledermauskolonie im Kirchturm von Fläsch anlässlich des Jubiläums der Quartierbetreuertätigkeit von Lorenz Göddemeyer in Würdigung seines grossen Engagements für die grösste Schweizer Wochenstube der Mausohren.                    mehr...

Mausohren Live aus Lipperswil

 

Mausohren live in Lipperswil
Alle waren sie da – weit über 100 frisch geborene Mausohren und gegen 100 Neugierige und auch viele langjährige Fledermausbegeisterte. Im Dachstock der Kirche von Lipperswil ziehen zur Zeit rund 250 Mausohrmütter ihr Junges auf. Auf Grossleinwand konnte man sie am vergangenen Samstag, 26.06.2010 beim abendlichen Aufwachen, beim Säugen und beim Ausflug beobachten, derweil die Jungmannschaft „purlimunter“ den Dachstock zu erkunden begann und sich gegenseitig neugierig beschnupperte.
mehr...

Aktionstag Fledermäuse Nahrung

 

Köstliches aus dem Fledermaus-Menu
Am Samstag, 19.06.10, wurden den Besuchenden der Fledermaus-Ausstellung im Zoo Zürich köstliche Häppchen aus der Speisekarte unserer Fledermäuse vorgesetzt: Nachtfalter, Laufkäfer, Raupen oder Mücken konnten z. B. gekostet werden. Damit diese auch dem menschlichen Gaumen einwandfrei mundeten, bestanden sie allerdings aus Süsswaren. Während des genussvollen Verzehrs erfuhr das begeisterte Publikum viel Wissenswertes über die Ernährung der einheimischen Fledermausarten.

Brandtfledermaus mit Sender

 

Projekt Brandtfledermaus auf Teletop
2009 wurde im Rahmen einer Maturaarbeit an der Kantonsschule Schaffhausen in Trasadingen eine Fortpflanzungskolonie der Brandtfledermaus (Myotis brandtii) gefunden. Es handelte sich um den ersten Nachweis dieser Fledermausart im Kanton Schaffhausen und um die erste Wochenstube in weitem Umkreis. Teletop hat die Schaffhauser Fledermausschützer dabei begleitet, mehr über diese überaus seltene Fledermausart herauszufinden. Klicken Sie für den spannenden Beitrag auf diesen Link.
mehr...

neuer SSF-Detektor

 

Der neue Ultraschall-Fledermaus-Detektor ist ab sofort erhältlich!
Wer sich mit der Natur vor der Haustüre beschäftigt, darf die 30 einheimischen Fledermausarten nicht verpassen. Auf Exkursionen, bei Abklärungen für den Biotopschutz und bei der Überprüfung von Meldungen von Fledermausquartieren aus der Bevölkerung ist der neue Ultraschall-Fledermaus-Detektor der Stiftung Fledermausschutz die beste Wahl für ein zeitgemässes Arbeitsgerät oder beim privaten Spaziergang an einem lauschigen Sommerabend ist der Ultraschall-Fledermaus-Detektor DIE Begleitung schlechthin.
mehr...

Live-Infrarot-Übertragung aus der christkatholischen Kirche Rheinfelden

 

Live-Infrarot-Übertragung aus Rheinfelden
Rund 450 Personen besuchten die spektakuläre Infrarot-Direktübertragungen aus der Mausohr-Wochenstube der Stadtkirche St. Martin in Rheinfelden (AG). Jungtiere waren jedoch noch keine zu sehen. Die kühle Witterung in den vergangenen Wochen hat zu einer Verzögerung der Geburtstermine geführt – doch auf den leinwandfüllenden Live-Bildern der sich putzenden und zum Ausflug bereit machenden Mausohren waren die dicken Bäuche der trächtigen Weibchen klar zu erkennen: Lange wird es nicht mehr dauern!
mehr...

StudentInnen des Biologiekurses

 

Die Stiftung Fledermausschutz bildet StudentInnen aus!
Am Mittwoch, 02.06.10 wurden im Rahmen des Ausbildungsblocks “Diversität der Wirbeltiere” Studentinnen und Studenten der Uni Zürich über die Systematik und faszinierende Biologie der Fledermäuse unterrichtet. Im Auftrag des Instituts für Evolutionsbiologie und Umweltwissenschaften der Universität Zürich führte Hubert Krättli durch das dichte Programm. Bei der dazugehörigen Nacht-Exkursion am Donnerstag, 03.06.10 lernten die StudentInnen das Echoabbildungssystem kennen und erlebten Fledermäuse live auf der Jagd.

LFS Heinz Locher und Lehrerin Beatrice Alter beim Bau von Fledermauskästen mit Schülern

 

Fledermausschützer Heinz Locher im Fernsehen
Heinz Locher baut mit viel Engagement mit Schülern Fledermauskästen, die in Bäumen und rund um Neubauten das Überleben der Tiere sichern. www.vielfalt.tv hat ihn bei seiner Arbeit mit Schülern und Schülerinnen portraitiert. Der Link zum Beitrag: www.vielfalt.tv.
mehr...

Ostern-Aktionstag in der Fledermaus-Ausstellung im Zoo Zürich

 

Grosser Eiersuch-Aktionstag in der Fledermaus-Ausstellung
Am Ostersamstag, dem 03.04.10, fand in der Fledermaus-Ausstellung im Zoo Zürich eine grosse Suchaktion statt. Rund 200 Kinder machten sich auf die Suche nach versteckten Osterüberraschungen. Währenddem die Kinder sich auf die Pirsch machten, konnten sich die Eltern an der Vampirbar mit erfrischendem Sirup und selbst gebackenen „Osterguetzli“ verköstigen. Der Aktionstag war ein Riesenspass für alle.

Nationale Fledermaustagung vom 27.03.2010 in Bern

 

Nationale Fledermaustagung vom 27.03.2010 in Bern
Die Schweizerische Koordinationsstelle für Fledermausschutz bzw. ihre operativen Einheiten CCO und KOF, luden zum gegenseitigen Austausch. Mehr als 120 Fachpersonen aus Wissenschaft und Fledermausschutz trafen sich im Naturhistorischen Museum in Bern. Die Tagung bot mit über 20 Beiträgen ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Progamm. Die Schnittstelle zwischen Forschung und konkretem Fledermausschutz ist von fundamentaler Bedeutung, um neue Erkenntnisse in artspezifische Schutzmassnahmen umzumünzen.                                                                                                              mehr...

Freilassung Winterpfleglinge im Zoo Zürich

 

Erfolgreiche Freilassung von mehr als 60 Winterpfleglingen
Am Abend des 18.03. wurden insgesamt 65 Fledermäuse wieder erfolgreich in die Freiheit entlassen. Die Tiere waren im Laufe des Winters erschöpft, verirrt oder verletzt an die Fledermausschutz-Notstation der Stiftung Fledermausschutz gelangt, wo sie ihren Winterschlaf verbringen konnten. Rund 200 Gäste lud die Stiftung Fledermausschutz an den Anlass mit nachfolgendem Apéro ein. Ein ganz spezielles Highlight war der Event für die Kinder, die die Fledermäuse freilassen durften.    

 

Radio DRS1 bei der öffentlichen Füterung im Zoo Zürich

 

Pirando: Schweizerradio DRS1 bei der Stiftung Fledermausschutz
Am 15. März berichtete das Radio DRS 1 in der Kindersendung Pirando über die öffentlichen Winterfütterungen der Stiftung Fledermausschutz. Um das tolle Interview zu hören, einen spannenden Film zur Fütterung zu sehen und ein beeindruckendes Fotoalbum zu betrachten, klicke auf den folgenden Link: drspirando.ch/fledermaus_fuetterung.    

 

Ausbildungskurs Fledermaus-Ausstellung Zoo Zürich

 

Fledermauskurs für zukünftige MitarbeiterInnen
Die Stiftung Fledermausschutz sucht ehrenamtlich Mitarbeitende jeden Alters, welche Lust haben, bei der Fledermauspflege mitzuwirken oder das Publikum im Zoo Zürich für Fledermäuse zu begeistern. Das Freiwilligenteam wird mit einem kostenlosen vierteiligen Kurs inkl. Exkursion sorgfältig in die spannende Welt der Fledermäuse eingeführt.    
mehr...

Fledermausball in der Fledermaus-Ausstellung im Zoo Zürich

 

Fledermausball-Königin
Am 20. Februar fand die Prämierung der schönsten Fledermaus am Fledermausball in der Fledermaus-Ausstellung im Zoo Zürich statt. Viele Kinder kamen als Fledermäuse verkleidet und für die Jury war es eine grosse Herausforderung, unter all den Fledermäusen die Schönste zu wählen. Schlussendlich wurde Gianna Gloor aus Zürich mit ihrem tollen und originellen Kostüm zur Fledermauskönigin gekrönt. Der erste Preis ist eine Erlebnisfütterung und ein Portrait mit einer Widmung der Stiftung Fledermausschutz. 

Notfall Rauhautfledermaus

 

Keine Fledermäuse in die Strafanstalt
In die Strafanstalt Regensdorf liefert man keine Fledermäuse! Das sagte sich Willy Huber, als er Brennholz ausliefern  wollte. Beim Abladen der Transportsäcke entdeckte er eine Rauhhautfledermaus. Sie hatte sich im Holzlager von "Willy Huber Brennstoffe + Transporte AG" wahrscheinlich bereits seit vergangenem Herbst zum Überwintern verkrochen.  Beim Aufladen des Holzes wurde der Winzling – nur vier Zentimeter lang und sieben Gramm schwer – übersehen und kam so unfreiwillig bis nach Regensdorf. Willy Huber packte sie kurzerhand wieder ein und nahm sie zurück nach Höngg.                                        mehr...

 

Fledermausball mit Prämierung im Zoo Zürich: Sa, 20.02.10, 11:00h - 16:00h
Die Fledermäuse in der Fledermaus-Ausstellung im Zoo Zürich feiern Fasnacht. Komm auch du als Fledermaus verkleidet und erlebe zusammen mit vielen anderen „Fledermäusen“ einen spannenden Nachmittag. Es gibt verschiedene Spiele, Bastelmöglichkeiten und einen wärmenden Trunk. Du kannst zudem am Tanz der Fledermäuse teilnehmen und gewinnst vielleicht den Preis der am schönsten verkleideten Fledermaus. Kinder bis 16 Jahre, die als Fledermaus verkleidet oder als Fledermaus geschminkt kommen, dürfen am 20.02.2010 gratis in den Zoo.

Als Fledermäuse verkleidet - die Eulachschränzer

 

Eulachschränzer aus Winterthur
Während die wirklichen Fledermäuse tief schlafen, geht an der Fasnacht in Winterthur die Post ab mit den flatterhaften Eulachschränzern ...ebe meh als ä Gugge!
www.eulachschraenzer.ch

Fledermaus-Anzeiger 89

 

Walliseller Forstgruppe rettet Dutzende Abendsegler
Ein umgesägter Baum reisst im Fallen den hohlen Ast einer Esche mit. Mehrere Dutzend Grosse Abendsegler, die ihren Winterschlaf darin halten, fallen zu Boden. Die Forstgruppe alarmiert postwendend den Fledermausschutz und hilft die obdachlosen Tiere in die sichere Obhut der Pflegepersonen zu bringen. Die überlebenden Abendsegler werden an unserer Pflegestation künstlich überwintert und im Frühjahr wieder frei gelassen. Im Januar / Februar sind die Fütterungen der Fledermäuse im Zoo Zürich öffentlich: immer am Sonntag von 13h-15h bei der Fledermaus-Ausstellung in der Naturwerkstatt.                         mehr...

Feuerwehr

 

Sie wissen, was Fledermäuse brauchen: Schutz und Rettung
Am Sonntag fuhr das grosse Löschfahrzeug der Feuerwehr mit einer Rauhhautfledermaus vor, am Dreikönigstag dann die Oel- / Wasserwehr mit einer Langohrfledermaus. Nomen est omen: Zürich weiss, was Fledermäuse brauchen, eben Schutz und Rettung! Langohr und Rauhhautfledermaus werden zusammen mit 40 weiteren Findlingen an unserer Pflegestation künstlich überwintert und im Frühjahr wieder frei gelassen.Im Januar und Februar sind die Fütterungen der Fledermäuse im Zoo Zürich öffentlich: immer am Sonntag von 13h-15h bei der Fledermaus-Ausstellung in der Naturwerkstatt.

 

Neu im SSF-Shop: Schlüsselanhänger Mystacina
Unsere Schlüsselanhänger-Fledermaus Mystacina lässt Sie im Hosensack fühlen, ob Sie Ihre Schlüssel dabei haben - und zwar auf eine sehr angenehme Art: sie ist gross, weich und kuschelig. Aber auch in der Handtasche sorgt Mystacina dafür, dass Sie Ihre Schlüssel nicht aus den Augen verlieren - und gar öffentlich präsentiert werden Sie sympathisches Aufsehen erregen.
mehr...

Fledermaus-Anzeiger 89

 

Fledermaus-Anzeiger 89
Der neue Fledermaus-Anzeiger Dezember 2009, Nr. 89 ist da. Aus dem Inhalt:
- Neues zu den Jagdgebieten der Mückenfledermaus am Bodensee
- Nach 50 Jahren Erstnachweis einer Wochenstube Kleiner Hufeisennasen im Kt. SO
- Langohren im Tessin: Welche der drei Arten kommen wie häufig vor
mehr...

Rauhautfledermaus Pipistrellus nathusii

 

Fledermaus-Rekordflug aus dem Baltikum in die Schweiz
Rauhautfledermäuse (Pipistrellus nathusii) machen jeden Herbst Wanderflüge von ihren Sommer-Einstandsgebieten in Nordosteuropa in die milderen Winter-Einstandsgebiete in Südwesteuropa. Ein Rauhautfledermaus-Männchen wurde nun Ende Oktober nach seiner Beringung im Baltikum (Pape, Lettland) im Solothurnischen Selzach wieder aufgefunden und der Stiftung Fledermausschutz gemeldet. Beeindruckend für den kleinen Flatterer ist schon die Wanderflugstrecke von 1'360 km. Ein absoluter Rekord ist aber die kurze Wanderflugzeit in die Schweiz von nur 28 Tagen.                                                                              mehr...

 

Fledermausschutz-Beauftragte der östlichen Landeshälfte ziehen an einem Strick
Zwei Mal pro Jahr lädt die Stiftung Fledermausschutz die Kantonalen Fledermausschutz-Beauftragten (KFB) der östlichen Landeshälte zur Tagung ein. Man traf sich am 10.11.09 am Zoologischen Museum der Universität Zürich, das freundlicherweise einen Kursraum zur Verfügung gestellt hatte. Neben informativen Statements der Koordinationsstelle Ost für Fledermausschutz diskutierten die Teilnehmenden zusammen aktuelle Probleme und erarbeiteten spezifische Lösungen.

 

Neu im SSF-Shop: Fingerpuppe Plecota
Unsere Filzfledermaus Plecota wird Sie und Ihre Liebsten begeistern: Als Fingerpuppe auf einen Finger gesteckt flattert sie mit ihren weichen Flügeln und zieht als Hauptdarstellerin Ihrer Fledermausgeschichten kleine und grosse ZuhörerInnen in ihren Bann. Die langen Ohren, die einer Langohrfledermaus nach empfunden sind, lassen sie besonders herzig erscheinen.
mehr...

 

Neu im SSF-Shop: Kinderbuch Kim und Pipistrella
Die Egnacherin Käthi Meier aus dem Thurgau hat im Rahmen ihrer Maturaarbeit an der Pädagogischen Maturitätsschule Kreuzlingen ein begeisterndes Kinderbuch geschrieben und äusserst gelungen illustriert. «Kim und Pipistrella» zieht vor allem Kinder im Vorschulalter oder solche am Anfang Primarschule in ihren Bann.
mehr...

 

Halloween in der Fledermaus-Ausstellung
Am Aktionstag am 24. Oktober zum Thema Halloween wurde in der Fledermaus-Ausstellung im Zoo Zürich dem Publikum ein besonderes Vergnügen geboten: Am reich dekorierten Stand wurde es mit selbst gekochter "Halloween-Suppe" verköstigt, Kinder wurden als Fledermäuse bemalt und Jung und Alt lauschte gebannt spannenden Geschichten und wertvollen Informationen von "Batman" persönlich. Highlight war eine öffentliche Fütterung, wobei die kleinen Flatterer vor allem Kinder in ihren Bann zogen - ein unvergessliches Erlebnis!

 

Mega Event mit Bat Sound
Grandiose Nachtkulisse, romantischer Mondschein und überraschender Sound vom dunklen Nachthimmel. Die Lange Nacht der Museen vom Samstag, 05.09.09 war ein Riesenerfolg. Viel beachtete Attraktion im Zoo Zürich war der Infostand mit Batsound der Stiftung Fledermausschutz. Dank Direktübertragung auf einen grossen Monitor konnten Fledermaus-Fachleute mehr als 2'000 BesucherInnen zum Orginalsound ab Fledermausdetektor die Akustikwelt der Fledermäuse erklären. Alle die mit dabei waren, gehören neu zur stetig wachsenden Fangemeinde der Fledermäuse!

 

Bilanz European Bat Night 2009
Sie haben die European Bat Night verpasst? Kein Problem - wir lassen Sie noch einmal aufleben: Insgesamt über 30 Veranstaltungen fanden in in der Schweiz anlässlich der 13. Europäischen Nacht der Fledermäuse statt. Hier sehen Sie Bilder und Bilanzen:
mehr...

Kinder am Ferienspass der Stadt Zürich

 
Glückliche Kids am Ferienspass der Stadt Zürich
Am 10., 11. und 13.08.09 fanden wie jedes Jahr die tollen Ferienspassexkursionen der Stadt Zürich statt. Rund 100 Kinder und fast ebenso viele erwachsene Begleitpersonen konnten durch die Stiftung Fledermausschutz für die heimlichen Kobolde der Nacht begeistert werden. Höhepunkt und Abschluss bildete jeweils die Fütterung eines Grossen Abendseglers, der in der Fledermausschutz-Notpflegestation am Zoo Zürich aufgepäppelt wird.

Nordfledermaus

 

Tragödie im Engadin
Eigentlich holzt man nicht im Sommer. Doch die Gemeindeverwaltung von Bever (GR) schätzte die alte Lärche beim Grillplatz als Risikobaum ein und liess die Motorsägen aufheulen. Kaum gefällt wurde die Kantonspolizei in Chur alarmiert. Für eine Ferien-Familie war der Grillplatzbesuch zum Horrortrip geworden: Blut überall, fiepende, schreiende, herumkrabbelnde und tote Fledermäuse rundum. Die Forstwartin hatte beim Fällen eine Wochenstube der seltenen Nordfledermaus übersehen. Das kann passieren – aber die Reaktion darauf ist unverständlich: die hilflosen Jungtiere und die halbtoten Mütter überliess sie einfach ihrem Schicksal.
mehr...

Grosse Mausohren im Dachstock der Kirche Veltheim

 

Aargauer Fledermausrekord in Veltheim (bei Brugg AG)
Seit mehr als 50 Jahren hängen im Estrich der Kirche im aargauischen Veltheim bei Brugg Mausohr-Fledermäuse und verschlafen den ganzen Tag kopfüber im Gebälk. In der Dämmerung fliegt eine nach der anderen durchs Turmfenster hinaus in die Nacht auf Käferjagd. Beim Ausflug erfolgt auch periodisch eine „Volkszählung“. Die Veltheimer Mausohren haben nun erstmals die Tausenderlimite überschritten und halten mit 1'050 erwachsenen Tieren den Aargauer Rekord!
mehr...

Franziska Gassmann: Aktionstag mit Fledermäusen in der Fledermaus-Ausstellung im Zoo Zürich

 

Babies & happy People
Junge Bartfledermäuse, junge Zwergfledermäuse, junge Weissrandfledermäuse und das neugierige Zoopublikum - alle sind begeistert: Die einen bekommen Aufzuchtmilch zu trinken, und die anderen erleben eine aussergewöhnliche Sensations-Show: Fledermaus-Babies live! Die Vorführung am Sonntag 05.07.09 in der Fledermaus-Ausstellung im Zoo Zürich, hier durch Franziska Gassmann, war ein Riesenerfolg. Die Findlinge sind alle fit und werden in 1-2 Wochen in die Freiheit entlassen. Und das Zoopublikum ist um ein Erlebnis reicher: Fledermäuse sind schlicht cool! Fans spenden auf PC 80-7223-1 - vielen Dank!

Lea Morf und Karin Safi bestimmen eine Fledermaus

 

Nachtaktiv auf Fledermauspirsch
Um die Rote Liste der bedrohten Fledermausarten im Kanton Zürich auf den neusten Stand zu bringen, wurde am 03.07.09 eine Fledermaus-Fangaktion durchgeführt. Die kantonalen Fledermausschutz-Beauftragten Karin Safi und Lea Morf unterstützt durch ehrenamtlich Mitarbeitende spannten dazu zwischen Adlikon und Niederwil ihre Netze auf. Dabei ging ihnen eine seltene Fledermausart mit ausgezeichnetem Gehör ins Netz: ein Langohr.
mehr...

Karin Beer mit Fledermaus-Chegeli vor der Fledermaus-Ausstellung im Zoo Zürich

 

Alles Gute kommt von oben
Full House, grosse Begeisterung und Biodünger à gogo. Unser Fledermauskasten an der SSF ist bis auf den letzten Platz ausgebucht mit vielen Dutzend Fledermausweibchen und ihren Jungen. Biodünger für unsere Aprikosenspaliere und Publikums-Demonstrationen der Krümelprobe kann Karin Beer nun direkt vor der Bürotüre gratis beziehen. Was Puristen als „Fledermausdreck“ bezeichnen läuft bei uns unter dem Motto: Alles Gute kommt von oben! Und dem Zoopublikum kann in der Fledermaus-Ausstellung erst noch ein Blick ins „Fledermaus-Kinderzimmer live“ geboten werden!

 

Ab sofort nachtaktiv
Bündnerinnen und Bündner haben eine neue Leidenschaft entdeckt. Silvia Giovanoli Hehli hat zusammen mit einem Dutzend Kolleginnen und Kollegen die Diplomprüfung als Lokale Fledermausschützerin bestanden. Ab nun beginnt für sie und das Team der frischgebackenen Fledermausschützenden ein neuer Lebensabschnitt ganz nach dem Motto des knallroten trendigen T-Shirts: nachtaktiv! Wir wünschen viel Erfolg beim Einsatz für die Flatterhaften.

 

Infrarotübertragung Veltheim AG
In Veltheim AG fand am 19.06.09 eine spektakuläre Infrarotübertragung statt. Trotz Regen folgten rund 300 Personen begeistert den unvergleichlichen Live-Bildern aus der grössten Mausohrwochenstube des Mittellandes.
mehr...

.

 

Fledermaus-Anzeiger 88
Der neue Fledermaus-Anzeiger Juli 2009, Nr. 88 ist da. Aus dem Inhalt:
- 20 Jahre Fledermausschutz Schaffhausen
- 20 Jahre Fledermausschutz Tessin
- White Nose Syndrom: eine Krankheit droht die Fledermäuse in den USA auszurotten
mehr...

 

SSF – Stiftung zum Schutze unserer Fledermäuse in der Schweiz
c/o Zoo Zürich, Zürichbergstrasse 221, CH-8044 Zürich
allgemeine Auskünfte 044 254 26 80 – Fledermausschutz-Nottelefon 079 330 60 60 – Fax 044 254 26 81
Spendenkonto: PC 80-7223-1
fledermaus@zoo.chwww.fledermausschutz.ch


SSF – © 2011